„Mehrere Jahre lang habe ich über die Herstellung einer Armbanduhr nachgedacht, die von unseren Fachhändlern preisgünstiger verkauft werden kann als unsere Rolex, die jedoch ebenso zuverlässig ist. Nun habe ich beschlossen, eigens für die Fabrikation und Vermarktung einer solchen Uhr eine Firma zu gründen, und der Name dieser Firma lautet Montres Tudor SA.“

Mit dieser Erklärung hatte Rolex-Gründer Hans Wilsdorf am 6. März 1946 die Rolex-Tochter Tudor ins Leben gerufen und gleichsam festgelegt, wofür Tudor stehen soll: ein fairer Preis gepaart mit Rolex-Qualität. Heute positioniert sich Tudor als eine eigenständige Marke, sodass die Verbindung zu Rolex auf den ersten Blick gar nicht sichtbar ist. Anhänger der Marke erkennen die DNA der Muttergesellschaft in der Gestaltungssprache.